Fundstück des Monats Oktober

Mit dem Fundstück des Monats Oktober gratuliert

das Kreisky-Archiv Altbundeskanzler Dr. Franz Vranitzky!


Anlässlich des 80. Geburtstags von Altbundeskanzler Dr. Franz Vranitzky am 4. Oktober präsentierten der Obmann des Kreisky-Archivs Stadtrat Dr. Michael Ludwig und die wissenschaftliche Leiterin Univ.-Doz. Dr. Maria Mesner unser „Fundstück des Monats“ Oktober.


























Univ.-Doz. Dr. Maria Mesner und Stadtrat Dr. Michael Ludwig mit einer Wandzeitung aus der Plakatsammlung des Kreisky-Archivs. ©Christian Jobst

Bei der Nationalratswahl am 7. Oktober 1990 warb die SPÖ mit ihrem Spitzenkandidaten, dem amtierenden Bundeskanzler Franz Vranitzky. Die SPÖ konnte mit 42,8 Prozent der abgegebenen Stimmen ihre Mandatszahl halten. Starke Verluste von minus 9,2 Prozentpunkten musste die ÖVP unter Josef Riegler hinnehmen. Von ihren Einbußen profitierte die FPÖ, die mit ihrem Spitzenkandidaten Norbert Gugerbauer 6,9 Prozentpunkte hinzugewann. Die Grüne Alternative schaffte mit 4,8 Prozent und Johannes Voggenhuber erneut den Einzug in den Nationalrat. Die Wahlbeteiligung sank gegenüber der Nationalratswahl 1986 um 5,67 auf 83,58 Prozent.
Das Plakatarchiv des Kreisky-Archivs umfasst rund 2.000 Plakate seit 1945 und ist nach Voranmeldung öffentlich zugänglich. Auf Wunsch werden auch Reproduktionen angefertigt.
Der Vorlass von Altbundeskanzler Dr. Franz Vranitzky wird ebenfalls im Kreisky-Archiv aufbewahrt. Aufgrund des seit 1.1.2000 gültigen Archivgesetzes ist er einer 30-jährigen Archivsperre unterworfen und deshalb nicht öffentlich zugänglich.

Die gezeigte Wandzeitung stammt aus dem Jahr 1990 (Signatur 100/512)

close zoom image loading image
X
<
>